Team: Mensch & Hund

Hundesport

Laufen, Springen und Spielen gemeinsam mit seiner Familie, davon träumt jeder Hund.

 

 

Der belgische Schäferhund ist besonders feinfühlig, impulsiv und ungestüm. Er lechzt geradezu nach Herausforderungen und sinnvoller Ausbildung. Jede Aufgabe führt er sofort aus, mit großem Eifer und schnell.  Da wenige belgische Schäferhunde  heute noch als Hütehunde arbeiten, sucht man sich andere Ziele. 

Die belgischen Schäferhunde zählen zu den Rassen, mit denen man in allen Disziplinen des Hundesports trainieren kann: Obedience,  Agility, Turnierhundsport,  Fährten und auch in den Arbeitsprüfungen.

 

 

 

 

 

Als erfahrene Hundebesitzer wussten wir, dass die Erziehung mit dem Abholen beim Züchter beginnt. Es wurde eine feste Bindung aufgebaut und Regeln gesetzt. Den Hundeplatz lernte Bhanu sehr früh kennen. Er konnte und kann hier spielen und wurde verwöhnt. Er liebt diesen Platz und am liebsten mag er das Arbeiten mit Frauchen.

 

Zwischenzeitlich hat Bhanu mit 18 Monate seine Begleithundprüfung mit vorzüglich bestanden. 

Damit ist der erste Grundstein für die weitere Arbeit und Ausbildung gelegt.

Wir trainieren in den Sparten Obedience, Fährte und THS-Geländelauf, mit dem Hauptgewicht im Obedience.

Schaut einfach in die einzelnen Sparten hinein - dann findet ihr die Ergebnisse.

 

             Hannelore / Frauchen für UO; Obi und Fährte                            GL mit Steffi